Hochwasserschutz St. Johann



Zweck der Maßnahme ist die Herstellung eines Retentionsraumes in Sperten (Ortsteil St. Johann i.T.) zur Entschärfung der Hochwassersituation von St. Johhan durch Reduzierung der Hochwasserspitzen aus der Reither Ache.

Technische Daten:
Offener Abtrag + wegschaffen: ca. 23.000 m³
Ab- und Auftrag Zwischenboden: ca. 16.000 m³
Ab- und Auftrag Humus: ca. 18.000 m³
Betonbau: ca. 1.000 m³
Bewehrung:      ca. 17 to
Wellblechdurchlässe:      ca. 5 Stk
Frostkoffer:  ca. 3.500 m³
Asphalt: ca. 1.500 to
Spritzbetonsicherung:      ca. 660 m²
Ibo Anker:  ca. 610 m
Leitschienen auf Brücke:   ca. 110 m

 

 

 

Projektdetails

Standort:

St. Johann in Tirol

Baubeginn:

4. Oktober 2015

Bauende:

4. Juni 2016

Auftragssumme:

ca. 1.400.000,- € Netto

Auftraggeber:

Grossachengenossenschaft St. Johann

Bauleiter:

Codemo Florian

Polier:

Duller Norbert

Techniker:

Bmstr. Dipl.-Ing. (FH) Grünwald Martin